Ausnahmeregelungen für die Juleica in der Krisenzeit

Für die Jugendleiter*in-Card (Juleica)gibt es angesichts der Herausforderungen durch die Corona-Pandemie verschiedene Regelungen, die Ausbildungs- und Fortbildungsverfahren sowie die Gültigkeit der Juleica betreffen. Hier findest Du alle Neuerungen auf einen Blick.

 

Im Einzelnen:

  • Grundausbildungen können anteilig als digitale Ausbildung durchgeführt werden
  • Verlängerungsausbildungen können auch komplett als digitale Ausbildung durchgeführt und anerkannt werden.
  • Karten, die in der Zeit vom 01.01.2020 bis 31.12.2020 ihre Gültigkeit verloren haben oder verlieren würden, werden bis zum 31.12.2020 automatisch verlängert.

 

 

 


Gruppenleiterausbildung

die Inhalte des Kurses sind:

  • was macht einen guten Gruppenleiter aus?
  • was sind meine persönlichen Fähigkeiten?
  • Kennenlernen von Methoden und Spielen für die Gruppenarbeit
  • Beschäftigung mit der Zielgruppe und deren Bedürfnisse
  • Rechtliche Grundlagen
  • Erkennen und Gestalten von Gruppenprozessen
  • Erkennen unterschiedlicher Rollen in einer Gruppe
  • Auseinandersetzung und Reflexion des eigenen Leitungsverständnisses
  • Projektarbeit, Freizeiten, Ausflüge, bunter Abend... unterschiedliche Formen von Jugendarbeit und ihre Anforderungen
  • Auseinandersetzung mit dem System (Pfarrei, Eltern, Kinder,...)
  • Prävention sexualisierte Gewalt, wie geht das?
  • Mobbing in der Gruppenstunde -und dann?
  • Info´s über Zuschüsse, Versicherung, Juleica-Antrag
  • Impulse für das eigene Leben

Eingeladen sind Jugendliche ab 15 Jahren, die in Pfarrei und/oder Jugendverband Verantwortung übernehmen wollen. 

Fortbildungen für Gruppenleiter (zur Verlängerung der Juleica)

Für die Verlängerung der Juleica benötigen Gruppenleiter seit 2011 eine Fortbildung von 8 Stunden. Diese Fortbildung kann bei jedem Träger der Jugendarbeit durchgeführt werden.

Auf Anfrage kommen wir auch gerne in die Leiterrunde vor Ort und klären den Fortbildungsbedarf.