250 Jugendliche beten und tanzen

Es war eine außergewöhnliche Veranstaltung, die Münchner Firmlinge vergangenes Wochenende besuchen konnten. Im Jugendclub „Feierwerk“ trafen sie sich nicht nur zum Tanzen, sondern auch, um gemeinsam Gottesdienst zu feiern. Das Event war ein Baustein der Firmvorbereitung im Dekanat Innenstadt.

„Eine Party am Ende der Firmvorbereitung gehört schon lange in unser Konzept. Aber warum nicht auch mal an so einem ungewöhnlichen Ort Gottesdienst feiern“ erklärt Stefan Hubl, Jugendseelsorger an der Katholischen Jugendstelle Innenstadt.

So standen der junge Kaplan Christian Olding und eine Band auf der Bühne, während die Jugendlichen auf der Tanzfläche saßen und im Rhythmus der Musik mitklatschten. Aber sie beteten auch gemeinsam und folgten konzentriert den Lesungstexten und anschließenden Statements, die auf jugendgerechte Weise Bibeltext und Lebensthemen der Jugendlichen verknüpften.

Und nach dem Gottesdienst blieb noch genügend Zeit, um zum Sound der Band und von zwei DJs auch noch ordentlich abzutanzen.