270 Jugendliche beginnen ihre Firmvorbereitung

Mit einem Gottesdienst haben über 270 Jugendliche aus den Innenstadtpfarreien ihre Vorbereitung zur Firmung begonnen.
Seit drei Jahren bietet die Jugendstelle gemeinsame Bausteine auf dem Weg zur Firmung. Das diesjährige Moto lautet "Glaube-Liebe-Hoffnung".

In seiner Predigt betonte Dekanatsjugendseelsorger Stefan Hubl, dass der Glaubensweg ein Weg des Vertrauens ist. Gott möchte für die Jugendlichen da sein. An ihnen liegt es, dieses Versprechen zu glauben und darauf zu antworten.

Eine besondere Einlage bot Sebastian Bayer, der selbst erst letztes Jahr Firmung hatte. Bei einer tiefsinnigen Zaubershow stellte er am Schluss die Frage: Was gibt Deinem Leben Halt?

Bis zum Sommer folgen monatlich noch weitere Bausteine.
- Im Februar ein Feuergottesdienst zum Thema Liebe
- Im März eine durchwachte Nacht mit Workshops
- Im April ein Wochenende für alle, die Lust haben
- Im Mai eine große Jugendparty im Feierwerk
- Im Juni der Abschluss zum Thema Hoffnung